Kontakt Download Shop Schrift Drucken
Kontakt Download Shop Schrift Drucken

Farbmanagement

Aufgrund der aufgezählten Faktoren ist es mit einfachen Programmen i.d.R. nicht möglich, vorhersagbare Druckergebnisse zu erzeugen. Ein System für das Farbmanagement ist zusätzlich erforderlich, um die Farbwiedergaben verschiedener Geräte wie Scanner, Bildschirm und Drucker aufeinander abzustimmen. Diese System soll:

  1. Die Ausgabe am Bildschirm und am Drucker zur Übereinstimmung bringen.
  2. Ein reprozuzierbares Druckergebnis garantieren.

Um Punkt 1. zu erreichen, muss ein hoher Aufwand betrieben werden. Folgende Komponenten werden benötigt:

  • einen kalibrierbaren Bildschirm
  • einen kalibrierbaren Drucker
  • ein Meßgerät zum Messen von Spektralfarben des Bildschirms
  • ein Meßgerät zum Messen von Spektralfarben des Druckers
  • eine Farbmanagementsoftware zur Umrechnung der Korrekturtabellen.
  • eine Grafiksoftware mit Unterstützung von Farb-Korrekturtabellen (CIE, ICC)

Die Messarbeiten müssen für jeden Arbeitsplatz vorgenommen werden. Bei der Änderung einer Komponente wie Papiersorte, Toner oder Bildschirm muss die Farbmessung erneut durchgeführt werden.

ICC: Für die Microsoft Windows Plattformen stellen einige Hersteller sogenannte ICC Farbprofile zur Verfügung. ICC ist bereits in das Windows Windows Betriebssystem integriert. Dabei führt der Hersteller den Messvorgang durch und erstellt das ICC Farbprofil. Da insbesondere bei Farbdruckern nicht alle Faktoren vom Hersteller berücksichtigt werden können, stellt ICC keine Lösung für das professionellen Publishing dar. Für weniger anspruchsvolle Anwendungen sollte ICC als kostengünstige Alternative in Betracht gezogen werden. Da jeder Hersteller das ICC Profil nach eigenen Dafürhalten erstellen kann, können Farbunterschiede zwischen den Geräten verschiedener Hersteller auftreten.

Mit DOS Programmen drucken?
Ältere MS-DOS Programme sind an vielen Stellen immer noch nicht wegzudenken. Allerdings sind kaum noch Drucker erhältlich, die die älteren Druckformate richtig unterstützen. Mit directESC können Sie die Druckdaten von Programmen die z.B. Epson ESC/P und IBM ProPrinter unterstützen auf modernen USB-Druckern ausgeben. Mehr...
Neu: directCONVERT 4.0
Mit directCONVERT 4 setzen wir neue Maßstäbe. Das Konvertieren beliebiger Dokumente nach TIFF, PCX, BMP, JPEG und GIF ist mit dem integrierten Ausgangskorb noch einfacher geworden. Unterstützt werden Microsoft Windows 2000, Windows XP, Windows Vista und Windows 7. Mehr...
Barcodes im Griff
Mit directBAR haben Sie alle Standard Barcodes fest im Griff. Mit nur wenigen Klicks haben Sie Ihren Barcode erstellt und können ihn z.B. sofort über die Zwischenablage in Ihr Word-Dokument importiert. Mehr...
Bilder per Mail senden?
Mit directVIEW können Sie nun ganz leicht Bilder per E-Mail versenden. Dabei achtet directVIEW immer auf das richtige Bildformat und wählt für Sie die optimale Komprimierung aus. Richtig praktisch sind die druckbaren HTML E-Mails. Dabei sieht der Empfänger das Bild sofort in seinem E-Mail Programm, ohne dass er die Datei öffnen muss. Mehr...
powered by m-sys.de
Keywords: tiff, drucker, drucken, druckertreiber, tiff druckertreiber, tif druckertreiber, printer, printer driver, imaging, bild, image, G4, G3, fax, raster, text druckertreiber, dokument, document, document management, printer-driver, faxsoftware, software, fax, bmp, gif, jpeg, pcx, dcx, png, tif tiff druckertreiber